Wie daheim

Dieses Jahr geht es besonders schnell, irgendwie ist es jetzt schon sehr heimelig. Viele Gruppen sind dekoriert und alles wirkt sehr familär und stimmig. Dabei ist es erst der dritte Tag. Nur das Wetter spielt heute nicht ganz mit.

Die meisten Gruppen lassen sich davon aber nicht beirren und wechseln einfach je nach momentaner Wettersituation spontan zwischen Schlecht- und Gutwetterprogramm. So geben sich die 4. und die 6. Gruppe schon frühmorgens sportliches Programm mit Quickball und Joggen. Die Kameras der kuume laufen heute besonders heiß, da neben dem Normalbetrieb die 2. und 3. Gruppe jeweils eine Einheit damit verbringen, Fotos in allen möglichen Kombinationen und Posen zu knipsen. Auch die Villa Kunterbunt wird den ganzen Tag über fleißig besucht.

Am Nachmittag geht es sportlich weiter: Die 1. Gruppe tobt sich am am Hartplatz mit „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann“ aus während die 8. Gruppe am Fußballplatz Ultimate Frisbee spielt. Nach einem guten Abendessen geht es gestärkt in die letzte Einheit: Die 5. Gruppe düst auf der Monstertube über den See während die 7. Gruppe eher gemütlich die Tischtennistische auf der Galerie im Festsaal nützt.

Ebenfalls an diesem Abend endet die Anmeldung für die mediant-Ausbildung der kuume. Es sind zahlreiche wunderschön gestaltete Bewerbungsbögen eingegangen und bereits morgen startet diese intensive Ausbildung im medialen Bereich.


4 comments on “Wie daheim

  • Krawuzzi krabuzzi, das ist ganz schön hart daheim zu sein und die Arbeitsbank zu drücken! Dickes Bussi, jetzt wo ich endlich den Code geknackt hab‘ -C119

  • Danke für diese täglichen updates. Wir Mütter aus Italien wissen das zu schätzen. Nur weiter so. 🙂

  • jetzt schau ich schon zum 3. Mal ins Tagebuch – man wird ja richtig süchtig nach den täglichen (?) updates!
    Laßt nicht nach – wir sind in Gedanken bei unseren Kindern und lechzen nach Fotos und Berichten!!!

  • Stefanie Drucker (Ferienhort) says:

    Hallo Lisa! Ja, wir schreiben täglich einen Bericht. Kann aber vorkommen, dass wir erst spät am Abend dazu kommen, wenn die Kids schon schlafen 😉

Comments are closed.