Der Morgen danach …

Alle haben sich nach der aufregenden ersten Woche des Classic-Camps auf das heutige Ausschlafen gefreut. Für die “early birds” gibt es natürlich trotzdem Frühstück und ein paar motivierte Burschen gingen sogar morgens eine Runde laufen. Für die meisten beginnt der Sonntag gemütlich, außer für die 5. Gruppe, denn diese hat einige Spezialitäten auf dem Programm. Zuerst treffen sich die Kinder im Kreativraum mit Zutaten aus der Küche zum Cookies backen und danach können sie auf den Pole klettern und sich von ganz oben ins Seil fallen lassen. Eine Aussicht wie von der Spitze des Poles bekommt man jedenfalls nicht aller Tage.

Sehnsüchtig haben wir auf den Moment gewartet, dass sich die Sonne wieder etwas mehr blicken lässt – auch wenn sie uns noch immer nur vereinzelte Besuche abstattet. Trotzdem nutzen viele die Gelegenheit natürlich gleich für Badespaß. Manche der Kinder wollen lieber auf dem Sprungbrett ein paar Kunststücke herzeigen, während andere sich mit ihren Freundinnen und Freunden ein Surfboard teilen und einfach treiben und sonnen lassen. Das Bootswesen übt heute die Takti für den kommenden Besuchertag, allerdings vorerst im Trockenen und noch nicht auf dem Wasser – das ist dann in den nächsten Tagen geplant.

Und selbst wenn es dann doch wieder regnet wirkt sich das nicht auf die Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern aus, die überraschend gut ist. Müssen wir nach innen ausweichen veranstaltet man einfach einen gruppenübergreifenden Karaoke-Abend, wo alle mitsingen und den man weit und breit hören kann. Oder wir spielen eine Runde Volleyball im Festsaal und bauen mit Kästen und Bänken einen Parcours auf. Genau das macht die Gemeinschaft im FERIENHORT aus – das wir zusammenrücken und aus jeder Situation das Beste machen!


Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video