Klettern übers Wasser

Bis Zehn Uhr ist es heute richtig ruhig am See. Die Schülerinnen und Schüler schlafen noch einmal kräftig aus – es geht nun in die vierte und letzte Woche des Classic-Camps 2018. Eine gigantische Aussicht über den See bekommt die fünfte Gruppe am Morgen, nachdem es die Schüler über unseren Klettersteig hinauf auf den Lieslstein führt. Für die Akademie, der Talentshow in einigen Tagen, wird am Vormittag ein Moderations-Casting durchgeführt, derweil sportelt die sechste Gruppe beim Fußball. Die Quickball-Hortsmeisterschaft startet heute ebenfalls.

Am Nachmittag lädt der Wind zum Segeln ein, die Obergruppen fahren zwei weitere Läufe der Segelregatta 2018. Der Abend klingt mit einem Lagerfeuer der 7 und 3, bevor es zur einmaligen Mondfinsternis kommt – das nächste Mal während einer FERIENHORT-Aktion erst wieder im Jahr 2036.

Es folgt ein Text von Judith Schmidtbauer zur Villa Kunterbunt:

Die Villa Kunterbunt, besser bekannt unter dem Namen KuBu; ein Ort, an dem sich die Schülerinnen und Schüler kreativ austoben können. Die Betreuerinnen Karin und Tori kümmern sich darum, dass hier immer Ordnung und Sitte herrscht und die beiden freuen sich täglich, die Kreativität der Schüler fördern zu können. Mit diesem Ziel gründeten die Betreuerinnen dieses Jahr die Ausbildung zum Kubli, welche aus einem Zeichenkurs, dem Thema der Kaligraphie und einer Farblehr-Einheit besteht.

Die zwei kreativen Betreuerinnen könnten nicht unterschiedlicher sein; Karin ist eher auf das Basteln, Tori eher auf das Zeichnen spezialisiert, doch genau deswegen funktioniert die Teamarbeit so gut. Kommen einmal Fragen auf, weiß einer der beiden immer eine Antwort – sich vor ihnen mit Fragen zu scheuen muss man nicht, schildert Karin mit einem Lächeln im Gesicht. Sie erzählt ebenfalls, dass sie als Schülerin gerne mehr Zeit in der KuBu verbracht hätte, sich jetzt aber freut, dies als Betreuerin nachholen zu können.

Ein weiterer Aspekt, der die Arbeit in der KuBu schmackhaft macht, ist die Zusammenarbeit mit den Kindern, die Villa Kunterbunt ist besonders bei Jüngeren beliebt. Es kommen täglich Schülerinnen und Schüler verschiedenster Gruppen hinauf in die KuBu, manchmal zusammen als angebotene Einheit des Gruppenprogramms, wenn es beispielsweise darum geht, Specksteine zu bearbeiten oder sich auf „Capture the Flag“ vorzubereiten, aber häufig auch ohne die Gruppe, einfach um etwas Zeit abseits des gelben Hauses und des Sees zu verbringen.

Von Malfarben bis hin zur Holzbearbeitung, der Kreativität sind in der KuBu keine Grenzen gesetzt – der FERIENHORT wäre ohne diesem Häuschen sicherlich nicht so bunt wie er ist.



Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video