Der See ist a net kleiner worden!

Das und vermutlich einige weitere Gedanken dieser Art machen sich die Schülerinnen und Schüler der Obergruppen am Vormittag. Es geht mit der eigenen Bootsmannschaft nicht nur raus auf den See, sondern es steht heute die Ausfahrt nach St. Gilgen auf dem Programm! Es folgt ein Auszug des Mediants Marlene Greiner über den heutigen Morgen:

Mit viel Kraft und Motivation versuchen die Kinder während der gesamten Ruderausfahrt nicht schlapp zu machen. Es werden fast gar keine Pausen gemacht, damit die Boote schneller vorankommen. Das Ruxen ist anstrengend, aber der Aufwand lohnt sich! In St. Gilgen angekommen, verteilen sich alle Kinder schnurstracks in der Stadt. Die einen rennen schnell den Berg hinauf, um beim Spar ihre Einkäufe zu erledigen, die anderen setzen sich gemütlich in ein Kaffeehaus, tratschen miteinander und genießen die schöne Aussicht. Touristen und Einheimische betrachten die FERIENHORTLER mit neugierigen Augen und Bewunderung. Bald müssen auch alle Bootsmannschaften wieder aufbrechen und es wurde zurückgeruxt, was das Zeug hält. Mit lauten Kommandos und Musik motivieren sich alle gegenseitig am Boot und nach weniger als einer Stunde sind alle ausgepowert zurück. Was für ein Tag! (Ende des Auszuges)

Zurück im FERIENHORT geht es weiter mit dem Nachmittagsprogramm: Die siebte Gruppe teilt sich in zwei Gruppen auf, die einen spielen Fußball, die anderen Basketball am Hartplatz. Schaut man von hier nach rechts, sieht man die erste Gruppe beim Beachvolleyball spielen. Viele nutzen aber auch einfach das gute Wetter und schwimmen beim Badespaß etwas im See – Das aber auch das Gegenteil Spaß macht, beweist die siebte Gruppe: Anstatt sich über das Wasser treiben zu lassen, tauchen sie von der ca. 6m hohen Klippe auf unserem Gelände direkt in das kristallklare blaue Wasser des Wolfgangsees ein.

Auch der Bootsmaatkurs und der Mediantkurs gehen heute in die nächste Runde: Nachdem nun alle Grundlagen geschaffen wurden, vertiefen die zukünftigen Mediants am Nachmittag ihr Können in Fotografie, während im Bootsmaatkurs die verschiedenen Knoten der Seefahrt geübt und verinnerlicht werden. Abgeschlossen wird der Tag für die zweite, dritte, siebte und achte Gruppe mit einem ruhigen Filmeabend, da morgen ein deutlich längerer Tag bevorsteht…



Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video


Ein Kommentar zu “Der See ist a net kleiner worden!

  • Karl A. Holczek schreibt:

    Servus Ihr Lieben,
    Bericht ist sehr Anschaulich, die Fotos sehr schön. Schöner wäre es, wenn die Fotos in logischer Reihenfolge gezeigt werden würden und nicht durcheinander (siehe Bootsausfahrt nach St. Gilgen).
    meint mit herzlichen Grüßen
    Karl

Zu diesem Eintrag sind keine Kommentare mehr möglich.