Anfang gut, alles gut

Es ist ein Tag wie jeder andere am Wolfgangsee, aber irgendetwas ist anders. Die kühle Seeluft verrät mit keinem Wort, was hier die letzten vier Wochen passiert ist und sie verrät auch nicht, was in den nächsten zwei Wochen passieren wird. Sie weht nur und kräuselt sich spielerisch um das große gelbe Haus am See, das hier, genau so, schon seit über hundert Jahren steht. Nur vereinzelt sind Menschen zu sehen, Kinder, Betreuerinnen und Betreuer. Sie sind mit Vorbereitungsarbeiten beschäftigt, denn es gibt noch einiges zu tun bevor das Allround-Camp 2016 starten kann.

Auch wir von der kuume bauen unser Equipment auf, mit dem wir in den nächsten zwei Wochen Fotos, Videos und viel mediales Programm für die Kinder über die Bühne bringen möchten.

Eine Anmeldestation für Eltern wird eingerichtet, sodass jene Kinder, die bereits früher mit dem Auto ankommen, in Empfang genommen werden können. Je mehr Mädchen und Buben eintreffen, desto größer wird die Aufregung und die Spannung steigt. Letzte Vorkehrungen werden getroffen.

Dann, gegen 16:45, fahren die Busse ein und die Schülerinnen und Schüler stürmen das FERIENHORT-Gelände! Es gibt Umarmungen und Freudenschreie, große staunende Augen und viel Anstrengung, die großen Koffer und Taschen in die eigene Gruppe zu bringen. Organisatorische Dinge wie Spind einräumen, Koffer wegbringen und Schlüsselausgabe gefolgt von der Lauskontrolle beim Medical-Check In stehen auf dem Programm. Als alles erledigt ist geht es auch schon weiter zum ersten Abendessen im FERIENHORT: eine gute Gelegenheit, mit den besten Freundinnen und Freunden aus dem letzten Jahr am selben Tisch zu sitzen und die kommenden zwei Wochen zu planen.

In der 5. Einheit versammelt sich jede Gruppen zu internen Kennenlernspielen und dank dem Wetter, das sich stets bemüht gehalten hat, kann dafür fast das ganze Campgelände ausgenutzt werden! Abends gibt es dann noch die obligatorische erste Gruppenbesprechung, bei der wichtige Informationen von den Betreuerinnen und Betreuern an ihr Sprösslinge weitergegeben werden. Danach heißt es Licht aus, schlafen gehen und träumen, träumen, träumen.

Morgen geht es richtig los. Mit Eröffnungsfeier und Programm, mit Sommer, Spaß und FERIENHORT. Wir von der kuume werden Sie, liebe Eltern, Verwandte, Freunde und Bekannte, auf dem Laufenden halten, was hier, am schönsten Ort der Welt, so alles vor sich geht!



Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video


3 Kommentare zu “Anfang gut, alles gut

  • Claudia schreibt:

    Gibt’s was Schöneres, als den Tag mit einem Frühstück auf der Terrasse mit einer köstlichen Tasse Kaffee, frischem Schwarzbrot und der Tageszeitung zu beginnen? Ja! Denn derzeit ist auch mein Tablet immer fix dabei und noch viel wichtiger als das deprimierende Weltgeschehen in der Tageszeitung ist das CAMPTAGEBUCH DER KUUME. Mittlerweile sind meine beiden Sprösslinge im FH und ich freue mich immer über die Aktivitäten der Kinder über das Tagebuch informiert zu werden. Auch den Fotos zolle ich größten Respekt – künstlerisch und sensibel fangen sie in Schnappschüssen sehr gut ein, was den Ferienhort ausmacht. Vielen Dank an die Mitglieder des CC- und AC-kuume-Teams!

  • Ich erkenne den tollen Stil vom letzten Jahr AC-Tagebuch wieder, und freue mich nun zwei traumhafte Wochen von euch zu lesen!

    Ganz viele Liebe Grüße

    Gerti aus Wien

  • Mein Sohn ist zum ersten Mal dabei und finde die Idee ein Tagebuch onlilne zu stellen großartig! Danke.

Zu diesem Eintrag sind keine Kommentare mehr möglich.