Hitze in Sicht!

„Sonnencreme und Kopfbedeckung nicht vergessen, heute ist es heiß!“ hört man die Betreuer:innen im Gruppenraum rufen und dennoch werden einige Schüler:innen wenig später von ihren Kommandant:innen vom Hafen zurück in die Gruppe geschickt, um ihre Kappen zu holen. Gerade auf dem See ist ein Sonnenschutz essentiell, um Sonnenstiche zu vermeiden.
Um gegen die Hitze anzukämpfen, zeigen die Schüler der 6. Gruppe ihr Können bei der Klippensprungquali im Hafen, während die Jüngsten sich bei Hydrationsspielen abkühlen. Am Steinmolo leisten sich 4. und 8. Gruppe eine Wasserschlacht und spielen Wasserball.

Mittags wird wie immer Siesta gehalten, jedoch werden die Schüler:innen heute von Sirenen geweckt, denn es ist Zeit für den Probefeueralarm. Schnell gehen alle gruppenweise über den kürzesten Weg Richtung Hartplatz – der Sammelstelle bei Feueralarm. Sobald alle eingetroffen sind, findet hier heute auch der Nachmittagstreff statt.
Als die PL (Pädagogische Leitung) ankündigt, dass abends das EM-Halbfinale im Festsaal gestreamt wird, jubelt die Menge, aber auch das restliche Programm sorgt für Begeisterung.
Die Giant Swing – ein neues High Element, das aufgrund der neuen Seebühne über der Hauptstiege entstehen konnte – wird angeboten. Die Charg:innen nutzen den perfekten Wind und gehen bei malerischem Wetter segeln, um ihr Wissen vor der ersten Ausfahrt mit der Mannschaft nochmal aufzufrischen. Am Alten Molo findet eine kleine Beach Party der 5. Gruppe statt.

Nach dem Abendessen wird freudig in der KuBu (Villa Kunterbunt) geknüpft und der Minigolfplatz unsicher gemacht. Für einige Schüler:innen ging es nochmals auf den See, um bei Sonnenuntergang zu ruxen, bevor schließlich im Festsaal das Public Viewing beginnt.

Fakt des Tages: Die tiefste Stelle des Wolfgangsees ist 114 Meter tief.


1 Kommentare zu “Hitze in Sicht!

  • CORDOVA schreibt:

    Es fascinante la capacidad que tienen para crear momentos preciosos para los chicos y chicas del campamento, independientemente del clima. Los leo, los veo y me refuerza la idea de haber tomado la mejor decisión de haber enviado allá a mi hijo, desde México, para vivir un verano extraordinario.

    Übersetzung:
    Es ist faszinierend, wie Sie es schaffen, den Jungen und Mädchen im Camp unabhängig vom Wetter wertvolle Momente zu schenken. Ich lese von ihnen, ich sehe sie und das alles bestärkt mich in dem Gedanken, dass ich die beste Entscheidung getroffen habe, meinen Sohn aus Mexiko dorthin zu schicken, um einen außergewöhnlichen Sommer zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert