Das Beste kommt zum Schluss

Der letze Tag im Ferienhort für dieses Jahr steht bevor. Der heutige Tagesablauf zeichnet sich durch Vorbereitungen für die Abreise aus. Nach dem Frühstück wird mit einem Geländeputz gestartet, bei dem alle Kinder mithelfen. Jede Gruppe hat heute auch eine „normale“ Einheit, unter anderem Yoga, Badespaß oder Quickball. Noch ein letztes Mal können die Kinder die vielen Möglichkeiten im Ferienhort nutzen und mit ihren FreundInnen die Einheit genießen. Bei wunderschönem Wetter können die letzten gemeinschaftlichen Momente völlig ausgekostet werden. Spätestens beim Koffer packen wird einem bewusst, dass diese unglaubliche Zeit vorbei ist. Es tritt ein Gefühl von Trauer ein, jedoch aus einem positiven Grund – denn Freundschaften sind entstanden, neue Aktivitäten wurden erforscht und schöne Erinnerungen geschaffen. 

Um das Monat feierlich abzuschließen, hat jede Gruppe eine Gruppenfeier. Bei dieser bekommen einige Kinder Urkunden für besondere erbrachte Leistungen sowie ihre Ferienhort-Shirts. Auf diesen können sie ihre FreundInnen unterschreiben lassen und haben somit eine Erinnerung fürs Leben. Doch dies ist nicht die einzige Festlichkeit für heute, am Ende des Tages findet die Abschlussfeier mit anschließender Disco statt. Die Kinder, die besonders herausgestochen sind, bekommen einen Preis verliehen. Es gibt unter anderem Gruppenpreise, Sportpreise, Kulturhauptpreise und Kreativhauptpreise. Die höchste Auszeichnung ist der Hauptpreis. Diesen bekommen diejenigen, die ganz besonderes Engagement in der Gemeinschaft gezeigt haben. Diesjährige HauptpreisträgerInnen sind Clement Peyrat, Nikolaus Schulz, Serenia Nusime und Valerie Battlehner. Sie haben andere immer unterstützt und eine große Vorbildfunktion. 

Zum Abschluss der Feier sehen die SchülerInnen das Abschlussvideo, bei dem nochmal rückblickend auf die letzen Wochen geschaut wird. Langsam nimmt der Tag ein Ende und die letzte Nacht in der Gruppe beginnt. Die Kinder schlafen mit gemischten Gefühlen ein und freuen sich, auch morgen noch einmal, Ferienhort aufzuwachen.

Beatriz, 1. Gruppe

„Ich habe gute Erfahrungen und gute Freundschaften geknüpft!“

Lukas, 5. Gruppe

„Ich möchte mich noch mal bei der ganzen Gruppe für diese geile Zeit bedanken, auch wenn es ab und zu Tiefen gab, gab es es so viele coole Sachen und ich hab die Zeit sehr genossen! Ich möchte mich auch bei den Betreuern für die vielen coolen Einheiten bedanken.“

Cedric, 8. Gruppe

„Heuer sind wir traurig, denn wir müssen heimgehen, das Leben lässt uns gute Gefühle, denn die Erinnerungen bleiben in unseren Gedanken. Einen wunderschönen Monat im Ferienhort haben wir verbracht!“

Aila, 1. Gruppe 

„Ich hab meine Zeit hier sehr genossen und ich mag wieder kommen um Charge zu werden.“

Mido, 8. Gruppe

„Die Zeit im Ferienhort war baba-mäßig und entspannt, genossen habe ich es, an der Bank bei der Hauptstiege – vertraut mir, beste Platz.“

Rafi, 5. Gruppe

„Ich bedanke mich für die geile Zeit mit euch allen! Ich bedanke mich auch bei meinen Betreuern Lorenz, Flo, Yannis, Matous und Max für die tollen Einheiten. Und ganz besonders will ich mich bei meinem Bruder Wolfi bedanken!“

Angelina, 1. Gruppe

„Es war super toll und ich hab mein Deutsch verbessert.“

Elia, 8. Gruppe

„Es war eine wunderschöne Zeit und ich freue mich schon sehr auf nächstes Jahr. Der jetzige Abschied fällt jedoch schwer.“


Besuchertag am 23. Juli 2022

Unser Tag der offenen Tür hat heuer nach 2 Jahren Pause wieder live vor Ort stattgefunden.

Reportage vom Besuchertag 2022 anschauen


2 Kommentare zu “Das Beste kommt zum Schluss

  • Es war fein, die täglichen Berichte zu lesen und damit ein wenig mitzuleben.
    Wer hat all die Texte geschrieben, die vielen Bilder gemacht, das war eine tolle Leistung! Bravo!

  • Veronica Burillo Arguedas schreibt:

    Vielen Dank für Ihre Fotos und täglichen Kommentare. Und dafür, das Leben der Kinder zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.