Bei Nacht und Nebel

Für 96 Abenteuerlustige beginnt der heutige Tag schon wesentlich früher als normalerweise, denn heute findet eine Nachtwanderung auf den Schafberg statt. Um 2 Uhr am Morgen machen sich die FerienhortlerInnen auf den Weg. Ganze 3 bis 4 Stunden dauert der Aufstieg auf den Berg. Ein Großteil des Weges geht entlang der Gleise der Schafbergbahn. Es ist eine sternenklare Nacht.

Um 5:10 kommen die ersten Kinder auf der Spitze des Berges an. Gerade noch pünktlich, um den wunderschönen Sonnenaufgang genießen zu können. Die Sonne überschreitet den Horizont und die ersten Sonnenstrahlen treffen auf eine dichte Wolkendecke, welche sich nun unter den Kindern befindet.

Glücksgefühle steigen hoch, denn nach so einer langen Wanderung in der Dunkelheit kann nun das wunderschöne, zwar alltägliche, aber dennoch besondere Naturspektakel genossen werden. Nach einer Pause und einer stärkenden Jause geht es nun wieder zurück. Auch der Rückweg wird zur Gänze zu Fuß beschritten. Gegen 9 Uhr kommen die letzen Wanderer zurück. Nach dieser aufregenden Nacht haben auch sie sich nun Schlaf verdient.

Im Folgenden wird ein Betreuer, der die Wanderung begleitet hat, seine Erfahrungen schildern.

Max, Betreuer 5.Gruppe:

„Der Weg entlang der Bahntrasse ist beschwerlich und scheint unendlich. Die Kinder geben alles, denn sie kennen das Ziel, auf das sie hinarbeiten und kämpfen um jeden Schritt auf dem unglaublich steilen Aufstieg. Nach 2 Stunden Strapazen und einigen Pausen erscheint ein Lichtblick und in der letzten Kurve der Bahntrasse erhellt den Horizont. Dort überkommt die AbenteurerInnen ein Motivationsschub, denn der Gipfel ist zu sehen, doch der restliche Weg wird nun der härteste. Die Motiviertesten bilden die Vorhut und besteigen den Gipfel in Windeseile. Oben angekommen ist jedem klar, dass sich die Anstrengung ausgezahlt hat. Der Ausblick, das Gefühl der Zusammenhalt … unbezahlbar.“

Für die restlichen Kinder geht der Tag erst los. Auch heute werden wieder Cookies gebacken, aber diesmal von der 1. Und 8. Gruppe. Die 3. Und 4. Gruppe geht den Morgen hingegen mit Kistenklettern etwas sportlicher an. Am Nachmittag wird unter anderem gesegelt und Hokey gespielt. Die 3., 4. und 8. Gruppe lässt den Abend schließlich mit Netflix & Chill und dem Werftkino ausklingen.

 


Besuchertag am 23. Juli 2022

Unser Tag der offenen Tür hat heuer nach 2 Jahren Pause wieder live vor Ort stattgefunden.

Reportage vom Besuchertag 2022 anschauen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.