Das erste Erwachen

Die erste Nacht im Ferienhort vergeht wie im Nu und die ersten SchülerInnen erwachen schon langsam aus ihrem Schlummer. Nach einem ausgiebigen Frühstück beginnt der Tag auch schon mit der Eröffnungsfeier im Festsaal. Singend wird mit Ferienhort-Liedern in den Morgen gestartet.

Aufgrund von Schlechtwetter wird die Schwimmprüfung verschoben, doch dafür bleibt mehr Zeit zum Kennenlernen, sowie für spaßige Indoor-Aktivitäten wie Sockengolf oder Werwolf. Auch erste Freundschaften bilden sich und der Teamgeist wächst bei verschiedensten Ballspielen. Doch die Kinder sind nicht nur sportlich unterwegs, sondern es wird auch kreativ in der Villa Kunterbunt. Die Kinder posieren vor der Kamera für Bilder, mit denen einfallsreiche Plakate für ihre Zimmertüren gestaltet werden.

Auch dieses Jahr laufen die Anmeldungen für die Kurse der kuume und des Bootswesens. Den Chargen-AnwärterInnen wird praktisches Wissen über die Knoten, das Segeln und Kommandieren von Booten vermittelt. Somit können die ausgebildeten Kinder die 14 Boote im Ferienhort anleiten. Die Mediant-Anwärter hingegen erfahren eine Ausbildung in der Tontechnik, dem Fotografieren und Filmen. Außerdem gibt es einen Mediant Kurs für das kreative Schreiben, für all diejenigen, die im Texte schreiben ihre Stärke sehen.

Später am Nachmittag klärt sich das Wetter ein wenig und die Jugendlichen werden bei den Geländerundgängen mit der Umgebung vertraut gemacht. Sie erkunden munter die verschiedensten Orte des Ferienhorts, denn auf dem großen Gelände gibt es viel zu entdecken. Somit geht auch schon bald die Sonne hinter den Bergen und über dem See unter. Doch obwohl der heutige Tag schnell vergangen ist, so fängt die diesjährige Aktion erst richtig an.


Besuchertag am 23. Juli 2022

Unser Tag der offenen Tür hat heuer nach 2 Jahren Pause wieder live vor Ort stattgefunden.

Reportage vom Besuchertag 2022 anschauen


Ein Kommentar zu “Das erste Erwachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.