Donnerwetterblitz

Tiefe Wolkenwände ließen das sonst sonnengelbe Haus am Wolfgangsee trist erscheinen. Ein unerbittlicher Kampf gegen die Regenfront hat begonnen. Anfangs scheint es hoffnungslos, dass die Sonne wieder durch die Wolken blitzen würde, um dem FERIENHORT seinen Glanz zu gebühren. Schnell jedoch müssen die Teilnehmer*innen des Camps die weiße Flagge hissen, als beim morgendlichen Treff das Schlechtwetterprogramm angekündigt wird.

Auch wenn die Kinder und Jugendlichen am Vormittag in den vielen verschiedenen Räumen des Gebäudes verstreut sind, scheint es nicht an Vergnügung und Beschäftigung zu fehlen. Sie nehmen eifrig an Sporteinheiten teil und auch Klassiker, wie “Werwolf”, sind gerne bei den Schüler*innen gesehen. Ein guter Zeitvertreib um auf die wärmende Sonne zu warten. Wie ein Wunder öffnen sich am Nachmittag schließlich die Pforten des Himmels und die weit entfernte Sonne erhellt das Gelände in einem sanften Licht. Wie gerufen kommen die Schüler*innen aus dem Haus gestürmt, um den Sieg gegen das unberechenbare Wetter im Salzkammergut zu zelebrieren. Zu Ungunsten der Kinder war dieser nur ein Kurzer, bevor dichte Nebelschwaden das Gebäude umhüllten. Wieder wurden sie ins gelbe Haus zurück gedrungen, um vor dem Schauer geschützt zu sein.

Doch auch wenn sie gegen das ungemütliche Wetter nicht gewonnen haben, sind es die kleinen Siege im Schach oder Quickball Spielen, die den Jugendlichen in Erinnerung bleiben. Für die kreativen Köpfe ist das Musizieren ein Highlight des Tages und auch Sockengolf – ein Spiel, bei dem man ein Knäuel Socken in die Höhe wirft und so weit schießt, wie möglich – hält die Schüler*innen beschäftigt. Zum Ausklingen dieses äußert ungewöhnlichen Sommertags, schauen alle Obergruppen am Abend gemeinsam einen Film an, während dicke Regentropfen gegen die Scheiben des Festsaals prasseln und der Halle eine angenehme Atmosphäre geben. Bevor auch das letzte Licht im FERIENHORT erlischt, um das Ende des Tages anzukündigen, geht ein gemeinsamer Gedanke durch die Köpfe der Schüler: morgen wird es ganz anders ausschauen. Damit wird das Haus in Dunkelheit gehüllt.



Jetzt ansehen: Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.