Wie im wilden Westen

Kaum zu glauben, wie schnell sieben Tage vergehen können. Auch wenn uns das Wetter nicht immer gewogen war, hielt uns kein Regenschauer davon ab, die letzte Woche des Sommers in vollen Zügen zu genießen. Selbst am letzten Tag gingen unseren Betreuerinnen und Betreuern nicht die Ideen aus, um noch ein Highlight anzusetzen. Ein gruppenübergreifendes Capture the Flag über das gesamte Gelände versprach noch einmal einen actiongeladenen Abschluss. Hierbei bestanden die Teams aus allen Adventure@Nature Gruppen und FH-Pur. Der Fotokurs begleitete die Teams, um als Schiedsrichter zu fungieren und um von allem Beweisfotos zu schießen. Hierbei erprobten sie noch einmal ihre Fähigkeiten unter realen Bedingungen das perfekte Foto zu knippsen. Schließlich gingen Adventure@Nature 5 und FH-Pur als Sieger hervor. Sie konnten jeweils die gleiche Anzahl an Flaggen ergattern und teilten sich somit den Sieg.

Die anderen Kurse beschäftigen sich währenddessen mit dem Aufbau und den letzten Vorbereitungen für das große, am Abend anstehende Event: Die Akademie! Hierbei stand alles unter dem Motto Cowboys und Indianer. Zur Vorbereitung der Akademie zählt nich nur das Vorbereiten der Acts, sondern es muss auch das große Ganze im Auge behalten werden. Die Bühne muss aufgebaut, Lichter und Boxen aufgestellt werden und natürlich ist auch ein passendes Bühnenbild unerlässlich. Hierbei finden sich den ganzen Tag lang schon Kinder in der Kubu ein, um Schilder zu basteln und Plakate zu malen. Mit Federn verziert und Cowboy-Hüten bestückt steht einem perfektem Abend nichts mehr im Weg.

Doch bevor es so weit ist, lassen die einzelnen Gruppen das Camp noch gemeinsam gemütlich ausklingen. Hierbei werden noch die ein oder anderen Urkunden verteilt, Chips und Wassermelonen gegessen sowie die schönsten Momente des Camps in Erinnerung gerufen. Eines ist einem langjährigen Ferienhortler sonnenklar: nämlich dass zum Bild des letzten Tages lachende Kinder mit Mappen in den Händen und weißen T-Shirts gehören, welche von oben bis unten mit den Namen ihrer neu gefunden Freunde beschriftet sind. „Kannst du bei mir auch unterschreiben?“ ist wohl der Satz, den man heute am häufigsten hört.

Nun ist es endlich so weit, das Event auf welches alle unsere performenden Kurse schon die ganze Woche hinfiebern. Auch wenn der ein oder andere vor der Aufführung ein wenig Lampenfieber hat, läuft bei der Show alles perfekt. Zum Schluss wird noch ein FERIENHORT-Lied angestimmt und das Abschlussvideo gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.