Spaziergang im Regen

Die Hälfte des Special-Camps ist nun schon vorüber und bisher konnten wir dem schlechten Wetter erfolgreich trotzen, doch heute sucht uns ein kleiner Regen heim und kleine Wölkchen ziehen langsam an den naheliegenden Gipfeln entlang des Wolfgangsees vorbei. Doch das hält uns natürlich von nichts ab, denn wir sind ja nicht aus Zucker. Auch wenn uns die Sonne manchmal im Stich lässt, gibt es im FERIENHORT dennoch viele coole und erlebnisreiche Aktivitäten. Zum Beispiel lassen sich abgesehen von den stattfindenden Kurseinheiten hervorragende Cookies nach unserem beliebten, hauseigenen Rezept backen, die Schülerinnen und Schüler können sich auf der Steckerlwand in der Halle erproben oder von Fußball über Hugalele bis Quickball viele außergewöhnliche Sportarten ausprobieren.

Am Nachmittag wirkt das Gelände dann allerdings sehr verlassen, denn wir gehen auf Ausgang ins beschauliche St. Wolfgang. Gut eingepackt in Regenjacken und mit festem Schuhwerk spazieren wir ein kurzes Stück, bis wir im Ort ankommen und dort die herzigen Gässchen erkunden und in den lieblichen Geschäften ein paar Kleinigkeiten einkaufen können. Unsere Betreuerinnen und Betreuer sind natürlich stets in der Nähe und haben ein behutsames Auge auf die Kinder. Nach ausreichend Zeit für Besorgungen, ein Eis oder einen Kuchen finden wir uns alle wieder zusammen und marschieren vom Treffpunkt zurück in unseren FERIENHORT, denn es fühlt sich komisch an, zu lange wegzubleiben.

Den Abschluss des heutigen Tages bilden noch das Dodgeball-Turnier im Festsaal und offene Einheiten, wo die Kinder und Jugendlichen frei wählen können zwischen Badespaß im kühlen Nass, Slacklinen, einer Ruderausfahrt oder einer Einheit zum Erlernen von Massage-Techniken. Man sieht, dass uns alles andere als langweilig wird und auch in den kommenden Tagen wollen wir noch gemeinsam viel Neues und Abenteuerliches erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.