Wir sind gekommen, um zu bleiben

Während es sich für die meisten anfühlt, als würde sich der Sommer langsam dem Ende zuneigen, sind uns diese Gedanken im FERIENHORT fremd. Ganz im Gegenteil – wir starten erst energiegeladen in eine Woche voller Abenteuer und einzigartiger Erlebnisse. An einem so wunderschönen Ort wie hier fällt uns das auch nicht schwer. Direkt am Ufer des blauen Wolfgangsees, umringt von majestätischen Bergen und unter strahlend blauem Himmel sind grandiose Ferien eigentlich vorprogrammiert. Das Wichtigste fehlt allerdings noch bis heute und das sind wir – das Special-Camp und seine Gemeinschaft! Unzählige Schülerinnen und Schüler freuen sich schon genauso wie ihre Betreuenden auf die kommenden Tage. Die einfahrenden Busse werden lautstark empfangen und kurz darauf sucht man sich schon eilig das beste Plätzchen im eigenen Zimmer. Viel Zeit werden die Kinder und Jugendlichen dort aber nicht verbringen, denn der FERIENHORT hat so viel zu bieten, dass man in einer Woche ohnehin nie satt werden würde.

Nach einem leckeren Abendessen ist man schon ganz neugierig, die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem eigenen Kurs kennenzulernen und zu erfahren, was einen so alles erwarten wird – auch wenn wir natürlich nicht alle Highlights gleich verraten, um die Spannung nicht zu verderben. Noch ein kurzer Treff im Festsaal, wo die Kinder und Jugendlichen alle wichtigen Informationen für unseren Alltag in der kommenden Woche erfahren und ihre Betreuerinnen und Betreuer vorgestellt bekommen, und schon geht es ab in die erste Kurseinheit. Auf dem Programm stehen neben Kennenlern-Spielen und Teambuilding-Aktivitäten auch kleine Rätsel und Aufgaben, die von den Schülerinnen und Schülern eifrig als Gruppe gelöst werden. Das alles war aber erst der Anfang – und wir gehen gut gelaunt und mit freudigen Erwartungen für die nächsten Tage ins Bett, um für die aufregenden Erlebnisse, die uns bevorstehen, ausgeruht zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.