Andrang beim Sprungbrett

Für die Obergruppen heißt es nach ihrem Event am Vortag erst einmal ausschlafen und danach das Frühstück im Hafen nachholen und genießen. Währenddessen sind die Untergruppen schon längst auf den Beinen. Die 1. Gruppe geht auf Ausgang nach St. Wolfgang und freut sich auf die Möglichkeit, einzukaufen. Die 2. Gruppe ist mit Monstertuben dran, und die 5. und 6. Gruppe vertreiben sich mit 360° Fußball, Ringen und einem Workout die Zeit. Für die Jüngsten findet auch wieder der Bootsmaatkurs beim Flugdach statt, wo die Kinder genaueres über unsere Kutter und Tradis, das Ruxen und Segeln generell lernen.

Ab den Mittagsstunden brennt die Sonne auf uns herunter und darauf folgt nur eins – ein Ansturm auf unsere Badeplätze, um Abkühlung im frischen See zu bekommen. Überall wollen die Schülerinnen und Schüler nur so rasch wie möglich ins Wasser springen. Doch so manche ertragen die Hitze und sind am Nachmittag sogar äußerst fleißig: Beim Chargenkurs machen die Kinder und Jugendlichen schon deutliche Fortschritte bei den praktischen Übungen auf den Booten. Und auch unsere Mediant-Kurse finden wieder statt und die Kinder lernen, wie man Musik zusammenschneidet, in ein Mikrofon spricht, ein Mischpult bedient und verschiedene Audio-Elemente aufbaut, die für unsere Diskos und Events benötigt werden. In der 4. Einheit findet dann das Handball-Vergleichsspiel am Hartplatz statt. Die Schülerinnen und Schüler schlagen sich wieder tapfer und besiegen die Betreuenden mit zwei knappen Toren Vorsprung. Doch am Ende geht es um das Verbindende des Spiels und natürlich darf ein gemeinsames Teamfoto nicht fehlen.

Den Abend lässt man dann nochmal im Wasser ausklingen, um sich ein wenig abzukühlen – entweder bei Badespaß oder auf den Booten bei einer Ruderausfahrt. Sehr beliebt diesen Sommer ist offenbar wieder elektronische Musik und so veranstalten wir heute ein Techno-Fest im Osthof. Die Kuume stimmt dabei am DJ-Pult zu fetzigen Tönen an, zu denen man ausgelassen tanzen kann. Gegen Einbruch der Dunkelheit füllt sich langsam die Tanzfläche und überall bewegt man sich rhythmisch zu den melodischen Klängen, bevor es ein wenig später ab ins Bett geht. Einige Schülerinnen und Schüler sind allerdings schon längst in den Federn, denn für sie geht es sehr früh los mit einer Nachtwanderung auf den Schafberg, um von dort den Sonnenaufgang hinter den Bergen zu erleben.


Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video