Es ist da die Sommerszeit …

Nach einem ausgiebigen Frühstück versammeln wir uns alle wie jedes Jahr zur traditionellen Eröffnungsfeier. Bedauerlicherweise hat uns ein kleiner Regen gezwungen, diese in unserem großen Festsaal stattfinden zu lassen, doch unser Camp-Start ist dadurch nicht im geringsten getrübt. Alle Schülerinnen und Schüler sitzen in ihren Gruppen zusammen und man sieht viele neugierige Blicke, die schon gespannt darauf warten, was nun passieren wird. Doch spätestens als den Kindern unter lautem Jubel ihre Betreuerinnen und Betreuer für das diesjährige Classic-Camp vorgestellt werden und gemeinsam zu unseren FERIENHORT-Liedern mitgesungen und -geklatscht wird, ist bei jedem das Eis gebrochen.

Danach geht es trotz des nassen Vormittags schon los mit unserem Programm, auf dem zum Beispiel Merkball, Basketball oder kreative Spiele stehen. Viele Kinder nutzen die Zeit, um unser Haus zu erkunden, und so manche versammeln sich sogar auf der Loggia zu einem kleinen Tänzchen im Regen.

Als es nach der Mittagspause endlich auflockert und die Sonne wieder zum Vorschein kommt, geht es für die Kinder in den Hafen. Während die einen noch im Trockenen bleiben und ihre Schnupperausfahrt auf den Booten machen, geht es für die anderen bereits ins Wasser, um unter den Augen unserer wachsamen Betreuerinnen und Betreuer ihre Schwimmprüfung zu absolvieren. Im Anschluss gibt es einen Rundgang durch den FERIENHORT, um unser vielfältiges Angebot kennenzulernen. Egal ob man sich auf unseren zahlreichen Sportplätzen austoben, der eigenen Kreativität in der Villa Kunterbunt Ausdruck verleihen oder sich an heißen Tagen einfach im See abkühlen will – für alle ist hier etwas dabei.

Am Ende des Tages fallen die Kinder nur noch erschöpft ins Bett, um die unzähligen neuen Eindrücke und Erlebnisse von heute erst einmal zu verarbeiten. Uns stehen nun viele spannende und ereignisreiche Tage bevor – und die Vorfreude darauf ist schon überall spürbar.

Ein Kommentar zu “Es ist da die Sommerszeit …

  • Karl Wolf schreibt:

    Toll die Veröffentlichung des Tagebuches. Werde es täglich lesen. Vielleicht finde ich ja auch einmal ein Foto in welchem mein Großenkel Edoardo Landi aus Mailand, Gruppe 1 Buben, abgebildet ist. Macht weiter so und ich wünsche erfolgreiche Wochen im Ferienhort.
    Grüße an alle
    Karl Wolf, Bozen, Südtirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.