Der Ort des Ausprobierens

Der FERIENHORT ist bekannt dafür Kindern Aktivitäten anzubieten, die es sonst nirgendwo so zu sehen gibt. Deshalb geht es vor allem am Anfang der Aktion darum, diese heiß geliebten und vermissten Sportarten mit den Schülern wieder auszuüben. Heute steht deshalb gleich bei mehreren Gruppen 360° Fußball, Hugalele und Quickball auf dem Programm.

Die Sonne hält konstant ihre Leistung und spendet auch heute ihr Licht und ihre Wärme im Übermaß. Dies kommt uns sehr gelegen, denn am Plan steht Klippenspringen und Badespaß. Die Schüler sind aber nicht nur schnell ins Wasser getaucht, sondern auch schnell auf dem Wasser gesegelt. Sowohl der A-Schein Kurs als auch der Chargenkurs haben heute den Wolfgangsee zwischen den Finger vorbeirauschen gespürt. Von den Booten aus konnten die tüchtigen Segler beobachten wie sich die Kinder am alten und neuen Molo abkühlen. Vor allem das alte Molo mit seinem Kiesstrand vor dem Bootsshaus bietet Entspannung im kühlen Nass.

Nachdem der Körper beschäftigt worden ist, lassen die Kinder ihre Seele bei Yoga am Hauptsteg oder beim Glasperlen-Bänder-Weben baumeln. Die Kuume kündigt auch die Akademie an, bei der jedes Jahr talentierte und mutige Kinder einen Auftritt planen und dem ganzen Hort präsentieren. Die Hortsgemeinschaft ist wie immer auf die versteckten Talente der Jugendlichen gespannt.

Der Tag wird wie von den FERIENHORT Kindern zu erwarten allgemein sehr sportlich verbracht. Vor allem das vorher bereits erwähnte Spiel „360°-Fußball“ erfreut sich großer Beliebtheit. Dabei werden die SpielerInnen in 4-8 Teams geteilt und für jedes Team wird am Rand des Spielfeldes ein Kegel aufgestellt, den es zu verteidigen gilt. Es werden anschließend mehrere Bälle ins Spiel gebracht und wenn der Kegel umgeschossen wird, scheidet das Team aus. Das geht solange bis nur noch ein Team übrig ist. Das Tolle daran: man muss kein Profifußballer sein um mitspielen und Spaß haben zu können, weshalb das Spiel bei Groß und Klein, Mädchen oder Bub, so gut ankommt.

Der Tag neigt sich dem Ende zu und einige haben immer noch Energie um in der letzten Einheit sich noch richtig auszupowern. Andere lassen den Tag ruhig ausklingen bei einer Partie Werwolf oder in der Kubu. Das Abendrot glüht sanft über dem Ferienhort, während sich die Kinder langsam auf den Weg in ihre Gruppen machen. Erschöpft aber zufrieden fallen sie in ihre Betten, flüstern ihren Zimmerkollegen noch ein gähnendes Gute Nacht zu und bevor man es sich versieht, schläft man schon seine Batterien für den nächsten Tag wieder voll.



Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video