Jetzt oder nie!

Jetzt oder nie ist auch das Thema der ersten Einheit in der Villa Kunterbunt, unserer Bastelstube im FERIENHORT. Während die Obergruppen und die fünfte Gruppe sich bereit machen um dem See auf Wiedersehen zu sagen, gehen die sechste und die zweite Gruppe den Tag bequem an und schauen einen Film. Wohlverdient muss man sagen! Die Obergruppen sind heute erst spät zurück gekommen. Viele nahmen das Angebot einer Nachtwanderung mit Sonnenaufgang auf den Schafberg an.

Am Nachmittag starten die Obergruppen eine Jagd aufeinander. Bei Capture the Flag werden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen geteilt, sie müssen ihre Flagge beschützen, aber gleichzeitig versuchen durch Flinkheit und Gerissenheit die der anderen Gruppen zu ergattern. Die Navy Party am Abend ist ein voller Erfolg! Beim Endlauf schaffen es alle Mannschaften mit grandiosen Zeiten im Ziel anzukommen. Der diesjährige Gewinner ist das neue Boot Pelikan mit der Mannschaft der siebten Gruppe. Bei der Segelregatta konnte die Mannschaft des Blizzards ihr Können beweisen und siegte vor dem Kormoran auf dem zweiten Platz und dem Löwen auf dem Dritten.

Es folgt ein Bericht über die dritte Gruppe von Marlene Greiner.

Die 3.Gruppe ist eine sehr auffallende und lebenslustige Truppe. Es ist gar nicht möglich die aufgedrehten Mädels nicht zu bemerken. Die Betreuerinnen Vroni, Hanni und Kerstin sind daran nicht ganz unbeteiligt, da sie die Mädchen jeden Tag mit ihrer guten Laune anstecken. Die motivierten Betreuerinnen sind einer der Gründe, weshalb die Mädels immer so gut drauf sind während den Einheiten. Da Vroni, Hanni und Kerstin als Schülerinnen viele Jahre im FERIENHORT verbracht haben, wissen sie genau, wie der Hase läuft und teilen gerne ihre Erfahrungen mit den Mädchen. Die Betreuerinnen kennen sich deshalb auch schon besser und kommen miteinander sehr gut aus. „Wir ergänzen einander sehr gut und bilden deshalb ein tolles Team zusammen“, meint Kerstin. Betreuerin zu sein ist für Vroni, Hanni und Kerstin ein spannendes Abenteuer, da sie jedes Jahr neue Gesichter kennenlernen, obwohl sie schon so oft im FERIENHORT waren!

Als Betreuerin lebt man sich in die Gruppe ein und wird ein Teil davon. Man lernt so viele liebe Menschen kennen und trotz meiner Jahre als Schülerin im FERIENHORT, ist es etwas ganz Anderes als vorher“ erzählt Kerstin.

„Obwohl sich viele Mädchen vor dem FERIENHORT noch nicht kannten, herrscht eine angenehme Atmosphäre und es gibt so gut wie gar keine Probleme, da sie sehr kameradschaftlich sind“, erzählt Hanni. „Falls es zu irgendwelchen Schwierigkeiten kommen sollte, können wir mit den Mädels immer sprechen, da sie sich mittlerweile einem reiferen Alter befinden und zu den Obergruppen gehören. Es fällt ihnen untereinander auch viel leichter miteinander klarzukommen und sich in der Gruppe einzufinden.“ Und genau deshalb sind sie so eine tolle Gruppe!



Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video