Wieviel steckt im See?

Wenige Sonnenstrahlen wecken die Schülerinnen und Schüler am Morgen zusammen mit der RaBu, unserem Morgenradio im gelben Haus am See. Erstellt wird die RaBu meist von engagierten Kindern, die einerseits dem gesamten FERIENHORT ihre Lieblingsmusik vorstellen möchten und andererseits keine Scheu zeigen, für mehr als 400 Zuhörer diese Musik zu moderieren und die Kinder gut gelaunt in den Tag starten zu lassen. Natürlich ist es dabei nicht immer leicht, den Musikgeschmack anderer Kinder zu treffen, schließlich bekommt man direkt nach Abschluss der RaBu ein Feedback der Freunde, die man am Frühstückstisch oder spätestens beim ersten Treff am Morgen wieder sieht. Dennoch ist bereits jetzt schon eine große Vielfalt der verschiedenen Musikrichtungen der RaBu zu hören und wir freuen uns auf weitere spannende RaBus, die die Vielfalt der Schülerinnen und Schüler aus mehr als einem Dutzend Nationen widerspiegeln.

Mit dieser Motivation starteten die Kinder in den dritten Tag des Classic-Camps, an dem die zweite, fünfte und sechste Gruppe am Vormittag in den See stachen. Hierbei war es wichtig, die eigene Bootsmannschaft besser kennenzulernen, nachdem heute die erste reguläre Ausfahrt des Classic-Camps 2018 statt fand. Parallel fand in der Villa Kunterbunt für die achte Gruppe die Einheit der rosaroten Einhörner statt. Es wurde mit Freude geschnitten, gebastelt, geklebt und gemalt, damit auch der Gruppenraum der ältesten Burschengruppe persönlicher und schöner gestaltet werden konnte.

Zum Nachmittag zog sich das Wetter dann etwas zu und es musste leider auf das Schlechtwetterprogramm umgestellt werden. Für die Burschen der siebten und Mädels der vierten Gruppe bedeutete dies eine Partie Regenrugby am Fußballplatz, während sich andere für das anstehende Fußballspiel am Abend vorbereiten. Mit großer Stimmung wurde das Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft im Festsaal geschaut. Ein Public Viewing, bei dem der Großteil der Schülerinnen und Schüler, aber auch die Betreuerinnen und Betreuer mit Elan mitfieberten, beendete als letzter Programmpunkt diesen tollen Tag und ließ einige mit Hoffnung, aber auch andere mit etwas Enttäuschung zu Bett kommen.



Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video