Stürmung des FERIENHORTS

Schon beim Erklingen der Rabu, dem 30-Minutigen Morgenradio, mit dem alle Kinder im FERIENHORT geweckt werden und was jeden Tag von anderen Schülerinnen und Schülern erstellt wird, spürt man, dass etwas anders ist. Im Hof steht ein Zelt und verschiedenste Tische mit Bänken.

‚Besuchertag’ ist das Stichwort, welches einem an dieser Stelle womöglich in den Sinn kommt: Der FERIENHORT öffnet seine Pforten für den gesamten Tag und alle, egal ob aus Wien, Salzburg, Deutschland, Italien, Belgien oder noch ferner, sind herzlichst eingeladen, diesen schönen Fleck am Wolfgangsee zu erkunden. Somit gibt es heute sowohl ein Programm für Besucher als auch Kinder – und das nicht zu knapp!

Die jungen Schülerinnen der 1. Gruppe erwartet am Morgen in der 1. Einheit eine Partie Minigolf auf unserem hauseigenen Minigolfplatz. Weiter geht es dann auf der Kubuwiese, der Freifläche vor der Villa Kunterbunt, darum, Riesenseifenblasen zu erstellen, die größer als man selbst sind und – im besten Falle – noch größer als die des Freundes oder der Freundin sind.

Für die interessierten Besucher findet am Vormittag eine Ruderausfahrt mit unseren Booten statt, bevor am Nachmittag sogar die Segel gehisst werden und für jene, die sich mal wieder oder vielleicht auch zum ersten Mal auf einem unserer Kutter in den Wind legen möchten, eine weitere Ausfahrt veranstaltet wird. Zeitgleich zu der Segelausfahrt läuft während der Mittagspause auch die Neuverfilmung von „Das Doppelte Lottchen“ für Besucher, wovon wir auch gestern schon im Tagebuch berichtet haben. Der Film wurde zum Teil vergangenes Jahr kurz vor dem Sommer hier im FERIENHORT gedreht und zeigt viele bekannte Bilder hier auf dem Gelände.

Das Highlight des Tages ist aber weder die Partie Minigolf am Vormittag, noch die Segelausfahrt am Nachmittag – es ist die Taktizierübung und die Bootstaufe am Nachmittag. Gegen 16:30 startet das Programm mit einem ‚Balett der Boote’, bei der alle der 14 Boote gut sichtbar von der Hauptstiege ein wahrhaftig beeindruckendes Spektakel auf dem See aufführen. Im Anschluss wird unser neues Boot, der Blizzard, den wir seit heuer unser eigen nennen können, vom Landeshauptmann des Landes Salzburg Wilfried Haslauer höchstpersönlich getauft. Ab sofort kann nun auf dem Wolfgangsee ein neues Segel mit der Aufschrift „Land Salzburg“ gesichtet werden! Als Dank für ein solch großes Geschenk wurde vom Bootswesen eine Knotentafel übergeben, welche sinngemäß auch für die vielen zu lösenden Knoten in der Politik steht.

Á propos Highlights: Am Abend findet neben einer weiteren Vorstellung von „Das Doppelte Lottchen“ in der Werft für die Schülerinnen und Schüler endlich eins der größten Vergleichsspiele zwischen den Kindern und den Betreuenden statt: Beim Basketballmatch im Festsaal feuern die Schüler und Schülerinnen fleißig an, während die Spieler ihr Bestes an den Tag legen. Am Ende entscheiden die Betreuer die Partie für sich und somit muss eine weitere Niederlage hingenommen werden. Jedoch liegen noch das Fußball und Quickball Vergleichsspiel vor uns, und die Motivation der Kinder mit einem Sieg nach Hause zu gehen ist wohl heute ins Unermessliche gestiegen.

So aufregend der heutige Tag auch war, so schwer die Verabschiedungen von den Eltern auch fielen, die Serie der Highlights hier im FERIENHORT reißt nicht ab und das Heimweh, welches vielleicht bei machen aufkam als sie ihre Eltern erblickten, wird bald wieder vergessen sein.



Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video