Ein Platz für Abenteuer

Es gibt viele Dinge, die den FERIENHORT einzigartig machen. Zum Beispiel den Festsaal, der seit 1911 Raum für etwa 450 Kinder und Jungendliche bietet. Oder die Villa Kunterbunt, in der die Kinder jeden Tag etwas Neues kreieren. Oder die blauen Boote, die voller Erinnerungen im Hafen liegen. Aber der unvergessliche erste Eindruck bleibt immer noch das gelbe Haus am Wolfgangsee, das es nirgendwo anders gibt. Genau so wenig wie das ebenso einzigartige und unvergessliche Areal darum herum.

Besonders die Adventure@Nature Kurse nützen das Gelände heute großflächig. Die Kurse Adventure@Nature 4 und 5 spielen gemeinsam „Capture the Flag“ im großen, schattigen Wald. Der 3. Kurs erklimmt heute den Klettersteig der hauseigenen Naturkletterwand „Lieslstein“. Ziemlich genau am anderen Ende des Geländes kann man gerade den ersten Adventure@Nature Kurs  beobachten, wie er von den Klippen am Seeufer des FERIENHORTes springt.
Am Nachmittag hat der selbe Kurs ein eher ungewöhnliches Programm: Unter dem Titel „Abenteuer-Spiele“ werden den Jugendlichen verschiedenste Aufgaben gestellt. Auch wenn nicht jede davon gemeistert wird und manch einer nass wird, hört man ständig Kinderlachen schallen.

Die Juniors sind heute viel unterwegs: Vormittags brechen sie auf um beim Wildbach Staudämme zu bauen. Emsig werden Steine, Stöcke und Moos gesammelt um den Verlauf des Flusses zu beinflussen. Erfolgreich kehren sie vor dem Mittagessen zurück und genießen die wohlverdiente Mahlzeit. Nach einer entspannten Mittagspause werden die Kinder von ihren Betreuern überrascht: die gestrige Schnitzeljagd ist bereits ausgewertet worden und die Siegerinnen und Sieger standen hiermit fest. Nachdem die Geehrten einen Preis verliehen bekommen und der Applaus durch den Hafen töst, gehen die Kinder geschlossen in den Festsaal und spielen Kegelfußball, dass im FERIENHORT unter dem Namen „360 Grad“ bekannt ist.

Dass der Sommer sich schon dem Ende neigt, stört hier keinen. Solange die Sonne über dem gelben Haus am Wolfgangsee weiter scheint, machen wir an diesem unvergesslichen Ort Ferien.


2 Kommentare zu “Ein Platz für Abenteuer

  • Renate VAVRA-Sokopp schreibt:

    Es ist schön ein wenig beobachten zu können wie vielfältig die Aktivitäten der Kids sich Tag für Tag gestalten.
    Unsere Tochter Anna-Lena findet es cool und klingt immer fröhlich wenn wir uns hören oder wenn sie SMS nach Hause schickt.
    (falls sie Zeit hat …ist aber nicht oft der Fall ;-)….)
    Ich wünsche allen Teilnehmer(innen) einen tollen Campausklang und noch viel Freude und Spaß .
    Genießt die noch verbleibende Zeit
    lg Renate Vávra-Sokopp

  • Eva Haager schreibt:

    Ein herzliches DANKESCHÖN an Euch Kuume, dass Ihr täglich das FH Tagebuch schreibt. Ich freue mich jeden Tag darauf es zu lesen und eventuell auch mein Kind auf eines der Fotos zu entdecken. Und auch ein herzliches DANKESCHÖN an alle Betreuer und Chargen, die den Aufenthalt für die Kinder wunderschön und unvergesslich machen! Ich beziehe mich auch auf das CC und AC 🙂 Alles Liebe und eine gute Heimreise!! LG, Eva

Zu diesem Eintrag sind keine Kommentare mehr möglich.