Nur geträumt

Es ist soweit, es ist soweit. Der Anfang vom Ende ist da und kann auch mit viel Vorstellungsvermögen nicht weggedacht werden. Der letzte Camptag vom Allround-Camp und vom Mini-Camp beginnt, verfliegt und neigt sich dann dem Ende zu, und leider denkt die Zeit nicht daran, stehen zu bleiben.

Zum gefühlt ersten Mal in dieser Aktion steht keine einzige gruppenübergreifende Einheit am Programm, was eigentlich nie etwas Gutes bedeutet. Auch heute bleibt den Kindern auf diese Weise viel Zeit, sorgfältig und umsichtig ihre Schränke zu leeren, die Kleider zu falten und die Koffer zu packen. Mit viel Geduld und Nachsicht suchen sie ihr Hab und Gut in der Gruppe zusammen; rücksichtsvoll machen sie den anderen Kindern Platz und gewissenhaft erkundigen sie sich nach ihren verloren gegangen Uhren, Schuhen und Handtüchern. Die Schülerinnen und Schüler genießen diese Zeit der Ordnung sehr!

Allerdings bleibt neben Packen, Gruppenfeiern und Abschlussdisco auch noch Zeit für ein paar wenige, letzte, schön alltägliche Einheiten, und so trifft sich A3 zum Workout, M1 für Ballspiele und M5 zum Minigolf. A6 spielt zur Abwechslung einmal nicht Fußball sondern ist mit Cookies backen beschäftigt. In der KuBu kann man seine angefangenen Kunstwerke fertig machen und das Bootswesen kümmert sich um den Bootstransport vom Hafen zur Werft.
Nach der Mittagspause dann beginnt der große Abschlussfeier-Marathon. Mit Urkunden und besonderen Schmankerln wie Pizza oder selbstgebackenen Cookies ausgestattet setzt sich jede Gruppe geschlossen zusammen an einen schönen Ort im FERIENHORT, um eine kleine Abschiedsfeier zu veranstalten. A2 sitzt am Hauptsteg, A7 okkupiert die KuBu und A8 nimmt die lange Wanderung zum alten Molo auf sich.

Um 19:30 startet der letzte offizielle Programmpunkt: die Abschlussfeier. Haben vorhin alle Gruppen separat gefeiert, nimmt nun die gesamte Hortsgemeinschaft Abschied voneinander, und auch vom See und auch vom FERIENHORT-Gebäude. Es ist ein wunderschöner Abend, in dessen Licht der ganze Hauptsteg blasslila leuchtet. Nach der Reihe verleihen die Betreuerinnen und Betreuer an ein besonderes Kind ihrer Gruppe, das die letzten zwei Wochen positiv aufgefallen ist, den Gruppenpreis. Zu Beginn und am Schluss des ganzen Spektakels wird gesungen und die Stimmung ist so ausgelassen, dass es gar nicht den Anschein einer Abschiedsfeier erweckt. Als lautes Pfeifen ertönt und die Flaggen heruntergeholt werden, ist die Aktion offiziell zu Ende. Der zweite Teil des Abend besteht nun aus einer Filmvorführung (es steht wieder eine Wochenschau an, außerdem das Abschlussvideo) – und natürlich der Disco. Kinder im FERIENHORT sind immer motiviert zu tanzen, und so auch heute. Bis Mitternacht geht es rund, und als schließlich das letzte Lied kommt, bilden alle einen Kreis und schunkel hin und her (wie so vieles hier auch eine langjährige Tradition).

Eine halbe Stunde später machen sich die Kinder bettfertig – ein letztes Mal – und gehen schlafen. Manch einer wird vor Müdigkeit sicher sofort friedlich entschlummern, während ein anderer grübelnd wach bleibt und sich fragt: Ist es jetzt wirklich vorbei? War es echt so großartig? Habe ich vielleicht nur geträumt?



Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video