Wir, einfach unverbesserlich

Ein Tag wie jeder andere neigt sich dem Ende zu und das Fazit kann nur lauten, dass alles soweit sogut läuft. Wir können Eltern und Großeltern auf der ganzen Welt beruhigen und berichten, dass die Kinder im FERIENHORT größtenteils unverbesserlich sind.

Nachdem gestern mit verschiedenen Mitteln dafür gesorgt wurde, dass heute wieder die Sonne scheint, verbringen die Gruppen M1 bis A8 die Einheiten größtenteils draußen und vor allem am See. Die Gruppe A4 startet gleich nach dem Frühtreff mit einer Einheit Monstertube, bei der sie vom Motorboot auf der Tube über das noch spiegelglatte Wasser gezogen werden – und nicht wenig kreischen. A2 traut dem Schönwetter-Frieden noch nicht so ganz und verbringt den Vormittag lieber mit Sing Star im Forum. A6 darf die erste Einheit Ausschlafen und kommt dann für 360° Fußball im Festsaal zusammen. Für die Obergruppen stehen offene Einheiten am Programm, allerdings sondert sich die Gruppe A8 bald ab und geht Cookies backen – wie immer ein Programmpunkt, der mit niemandem großzügig geteilt werden möchte.

Am Nachmittag findet von Tennis über Football bis Segeln alles statt; dank der warmen Temperaturen auch wieder Badespaß en masse. Die KuBu bietet Action Painting an, wovon die Gruppe M1 Gebrauch macht, und auf dem Flugdach spielen die Gruppen A7 und A3 Werwolf (eigentlich spielt nur die Gruppe A7, aber wo sich A7 aufhält, ist A3 nie weit). Der Abend hält noch einige gemütliche Überraschungen bereit, unter anderem Lagerfeuer für die Gruppe M5 und Filmschauen für die Gruppen A3, A4, A7 und A8. Brav für die morgen anstehende praktische und theoretische Prüfung lernt der A-Scheinkurs, dem bitte alle morgen von 10:30 bis ca. 15:30 die Daumen halten!

Irgendwann sind auch die aufgewecktesten Kinder im FERIENHORT müde und legen sich beinahe freiwillig schlafen. Jetzt steht nur noch Träumen auf dem Programm, und dabei wünschen wir gutes Gelingen!


Ein Kommentar zu “Wir, einfach unverbesserlich

  • Stremnitzer Hermine schreibt:

    Finde es einfach nur genial, was ihr mit den Kindeern alles unternehmts. Ich hatte leider nie die Möglichkeit, an so einem Camp teilzunehmen, aber wie ich hier bei euch sehe, habe ich wesentliche Dinge verpasst. Kann nur gratulieren zu der tollen und professionellen Organisation und Ausführung des Camps. Die Kinder schwärmen am Telefon und lieben euer Camp.
    Vielen Dank für euren Einsatz und euer Engagement. Das Tagebuch zum Frühstück macht auch für mich das Aufstehen leichter und ich freue mich jeden Tag auf die Berichterstattung
    LG und hoffentlich noch Sonnenschein bis zum Ende der Woche
    Hermi

Zu diesem Eintrag sind keine Kommentare mehr möglich.