Wer bin ich?

Heiß, heißer, Wolfgangsee – so ließe sich der heutige Tag ganz gut beschreiben. Die Kinder lassen sich davon jedoch in keiner Weise beeindrucken und sind alle fünf Einheiten sportlich und vor allem kreativ unterwegs.

Die Betreuerinnen und Betreuer der Obergruppen bieten heute Vormittag gemischtes Programm an, wobei eine Einheit ganz besonders hervorsticht: Quidditch. Diese eigentlich auf fliegenden Besen veranstaltete Sportart wird von den Schülerinnen und Schülern der Gruppen A3, A4, A7 und A8 gekonnt bestritten und es wird außerdem ausdrücklich nach einer Wiederholung verlangt (dann hoffentlich auch auf fliegendem Untersatz).

Währenddessen geht es bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern sehr bunt zu, da sich die Gruppen A2 und A6 auf ihren abendlichen Maskenball vorbereiten. Wo ginge das besser als in der KuBu, haben sich da wohl die Kinder gedacht, und Recht haben sie, denn hier gibt es tatsächlich alles, was man für so eine Maske benötigen könnte. Die Burschen und Mädels malen, fädeln, kleben und schneiden zwei Einheiten lang an ihren Kunstwerken, die sie dann vorsichtig in die Gruppe bringen und dort bis zum Abend gut aufbewahren.

Das Mini-Camp gönnt sich heute ebenfalls etwas, nämlich einen Strandurlaub. Die Mädchen von M1 sind praktisch den ganzen Tag lang baden und M5 funktioniert kurzerhand den Beachvolleyballplatz zu einem Sandburgenparadies um.
Etwas gediegener geht es bei den Chargen des Allround-Camps zu, die bis zum Mittagessen mit theoretischen Einheiten wie Navigation und Segeltheorie beschäftigt sind.

Am Nachmittag geht es mit viel Badespaß weiter, außerdem Sport und Segeln. Der A-Scheinkurs erprobt sich heute besonders intensiv im „Auftakeln“ der Boote, was soviel bedeutet wie das Boot komplett segelfertig zu machen. In diesen zwei Einheiten übernimmt übrigens die Untergruppenfront die gute Idee der Obergruppen vom Vormittag und bietet gemischtes Programm für M1, M5, A2 und A6 an. So stürmen die Kinder in verschiedenen Konstellationen bei Hugalele über das Feld oder spielen eine gemeinsame Partie Minigolf. Nebenan finden Zirkusspiele der Gruppe A3 statt, bei der wieder einmal zum Vorschein kommt, wie geschickt und talentiert manche Schülerinnen und Schüler sind!

Nach dem Abendessen dann erscheinen die Gruppen A2 und A6 in voller Montur – also maskiert – im Festsaal für ihr großes Event. Ohne zu wissen, wer wer ist, müssen die Kinder nun ihre maskierten Partner finden – jene, deren Masken thematisch zu der eigenen passen. Sobald sich eine Gruppe gefunden hat, gibt es ein Foto und sofort findet reger Austausch über die Beschaffenheit und Ausarbeitung der Masken statt. Dann bleibt noch Zeit für diverse Spiele, bevor sich der Tag auch schon wieder endgültig dem Ende zuneigt.

Tatsächlich hautnah erlebt den Sonnenuntergang heute die Gruppe A4, die bei traumhaftem Wolfgangsee-Panorama eine Runde Workout absolviert. Schöner kann man den Tag wirklich nicht auklingen lassen.


 


Virtueller Besuchertag

Unser Tag der offenen Tür hat heuer online stattgefunden – am Samstag, dem 24. Juli 2021.

Zum Besuchertag Video